Der Spiegel meiner Gedanken.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Wohlstand
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    lukrezia-das-herz

   
    sirija-suicide

   
    exploded-mind

    - mehr Freunde

   Justiceforkurt.com
   The Cobain Case
   Suizid oder Mörder?
   Tom Grant

Webnews



http://myblog.de/lost-angel-of-nirvana

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wow.

jetzt fühl ich mirklich ziemlich sehr allein gelassen.
hey, ich werf dir mal eben kurz meine seele an, und du bist plötzlich einfach weg. aber schon in ordnung.
ich bin ja selbstlos genug.

 nein, eigentlich versuch ich es wirklich positiv zu sehn.

...kann doch auch sein, dass er jede sekunde vor meiner tür steht, mich umarmt und mir sagt, dass er mich liebt und will, dass es mir gut geht.

kann doch sein... oder?

9.9.09 21:59


Werbung


Narben

ich will das du sie siehst. ich will das du sie spürst.
ich verlange nicht, dass du verstehst oder bemitleidest oder mich für verrückt hälst und ich erwarte auch keinerlei tröstende worte von dir. eigentlich will ich, dass du garnichts sagst. du sollst es nur endlich sehn.

ja, ich bin stolz auf diese narben. irgendwie.
sie gehören zu dem was ich war und zu dem was ich bin. das bin ich. das war ich und das werde immer ich sein.

also fang an zu akzeptieren. das ist alles was ich verlange. nichts anderes.
halt den mund und akzeptiere einfach nur.

niemand kann wieder gut machen, was passiert ist und niemand kann mich fern halten von all dem.
nichteinmal du.

9.9.09 02:52


Wahnsinn ich komme.

...und seit er gesagt hat, dass er nicht weiß, ob er mich überhaupt noch liebt, dass es nichtmehr echt ist und dass dieses nicht-miteinander-reden-können ihn fertig macht, ist alles anders. alles.


"...wir versuchen die rede-blockaden wegzuräumen... ja? wenns nich funktioniert wars ne scheiß idee und du kannst von mir aus gehn und niemehr zurück kommen. "

und das zu sagen tat verdammt weh. weil ich es genau so meine. weil aus liebe keine freundschaft wird. niemals. nicht für mich. ich kann sowas nicht. und wenn er gehn will, muss es für immer sein.
auch wenn meine liebe selbslos ist, heißt das nicht, dass ich ihn loslassen will. aber ich muss, wenn es so sein soll.

verdammt. ich liebe ihn. ich liebe ihn mehr als ich jemals jemanden auf diese weise geliebt habe. viel mehr. mit all seinen schäden und angewohnheiten. mit seiner starrsinnigkeit und seinen schlechten witzen übers fremdgehen.
ich liebe ihn. ich weiß es. reicht das denn nicht?

"und wieso weiß ich es dann nicht?"
fragt er.

verdammt. ich hab keine ahnung.
ich hab es doch in seinen augen gesehn. ich weiß doch, dass er mich liebt. ich fühle es doch.

"und wenn du nur die illusion siehst?"
sagt er.

es KANN keine illusion gewesen sein. es muss wahr sein.

aber trotz all dem, will ich nie wieder in einer lüge leben. ich will nicht, dass er sich irgendwas vor macht, nur weil er mich "nicht verletzen will". dabei weiß ich im moment nicht einmal, ob das das einzige ist, was ihn nch bei mir hält. diese angst.
ich hab keine ahnung. und diese unwissenheit ist grauenhaft.

ich ertrag es nicht mehr. alles. einfach alles.

es tut weh, in dieser ungewissheit zu leben, was jetzt ist und was sein wird. es fühlt sich so nach einer notlösung an. als ob alles nur hinausgezögert würde, bis es dann doch zu ende ist.
das ist es was ich nicht ertrage.

und heute war ich bei ihm.

es ist so schrecklich in seiner nähe zu sein und irgendwie genau zu wissen, dass er eigendlich keine ahnung hat ob er überhaupt noch etwas empfindet.
und dann geht man schließlich raus und wartet zusammen auf meine schwester die mich abholt. und sie fährt die auffahrt hoch... und er umarmt mich... und er küsst mich. und schaut mich an und ich denke, wenn er es jetzt nicht sagt, sterbe ich. und dieser moment dauert so unendlich lang. und ich sag "...also... schlaf gut." und er sagt "ja, du auch" und ich schau ihn an. und es passiert nichts. rein garnichts. und er lässt mich los, ich spüre wie meine hände aus seinen gleiten und dann dreht er sich um und verschwindet im dunkeln.

unsere liebe ist wie ein krankes tier. dem tod geweiht und doch versucht man genau das noch mit jedem möglichen mittel hinaus u zögern.
das ist es, was ich fühle.

25.8.09 03:49


Kaffeeeeeeeeeeeeee

The Caffeine Click Test - How Caffeinated Are You?
Created by OnePlusYou - Free Online Dating

Ja, es musste einfach sein o.O
20.8.09 00:47


Wie sind die Tage schwer

Wie sind die Tage schwer!
An keinem Feuer kann ich erwärmen,
Keine Sonne lacht mir mehr,
Ist alles leer,

Ist alles kalt und ohne Erbarmen,
Und auch die lieben klaren
Sterne schauen mich trostlos an,
Seit ich im Herzen erfahren,
Das Liebe sterben kann.

-Hermann Hesse

15.8.09 00:04


Betrachtung

Ich bin einmal ein Dichter gewesen,
Jetzt kann ich nur noch Knittelverse machen,
Die Leute, die sie lesen,
Schimpfen darüber oder lachen.
Ich war einmal ein Weiser und wusste viel,
Ich war schon ganz nahe am Ziel,
Nun bin ich wieder ein Narr geworden,
Fange wieder von vorne an,
Vielleicht werde ich noch brennen und morden,
Wie es im Krieg die Helden getan.
Es war mir nicht bestimmt,
Etwas ordentliches zu werden,
Das Leben ist schwer auf Erden;
Schon meine Schullehrer haben gewusst,
Diesem bösen Ende entgegen
Lockt mich die Stimme in meiner Brust,
Die singt so dunkel und macht mir Lust,
Mich auf die Eisenbahnschienen zu legen.
So schlimm wie das Leben kann der Tod nicht sein,
Denn gar manche Leute nahmen sich das Leben;
Aber niemals fiel es einem Toten ein,
Wieder sich den Tod zu nehmen,
Er müsste sich ja schämen.
Nein, in den Tod ging schon mancher freiwillig hinein,
Aber noch keiner in das Leben.

-Hermann Hesse

13.8.09 14:10


NIMM ZUR HÖLLE NOCHMAL RÜCKSICHT AUF MEINE SCHEIß GEFÜHLE.

oder töte mich. aber nicht so n scheiß zwischending.

ICH KÖNNTE KOTZEN.

5.8.09 01:14


Absolut uneditiert und kein zweites Mal gelesen. Müde.



...im grunde war doch klar, dass dich irgendwann wieder was ganz schrecklich auf die fresse fallen lassen würde. und wenn es nicht schon diese geschichte vn neulich war, dann hat dir das jetzt eben den rest gegeben.

ich weiß einfach viel zu viel, dass ich eigentlich garnicht weiß. oder nicht wissen sollte. einfach weil ich so furchtbar schrecklich misstrauisch bin und versuchen muss alles mit jeden mitteln zu erfahren.
verdammte scheiße, wieso erzählt er mir es nicht einfach? ich hab das gefühl, er erzählt mir rein garnichts. ich weiß nichts von ihm.

SCHEIßE MAN. "ich weiß alles und ich kann in die zukunft sehen!..." *mysterious*
anfangs fand ich das echt mysteriös. wirklich. und ich fand es echt anziehend.
aber jetzt, jetzt geht es mir zur hölle nochmal einfach nur auf den sack. und ich könnte so scheiße derbe kotzen.

ALTER.

...ich hasse es, wenn dann alels zusammenbricht, nur wegen so einer dämlichen unbedeutenden aussage. wirklich. nur wegen dieser aussage, die nichtmal jemand gebraucht hätte. und ich hab schon wieder das gefühl, er macht das nur, um mi eins rein zu drücken.
"die einzig seltsame person, die ich jemals getroffen hab war... sie." und da ging sogar dieses "...ne eigentlich auch nicht" danach verloren. weil es scheiß egal war. weil es um die tatsache ging... dass... wasweißich.

es tut mir leid, ich kann diese frau nicht leiden. ich kann es einfach nicht und ich werd es nie können.

"ich glaub sie ist eifersüchtig auf dich. auchw enn sies nie zugeben würde."

aber dass ich eifersüchtig bin, wird gleich in die ganze welt raus getragen. weil ich ja "so jung" bin.
sicher. ich hab mit meinen 16 jungen jahren echt überhaupt keine ahnung vom leben.

verdammt. sicher hab ich nicht so viel ahnung. aber diese frau ist nicht mal 10 verdammte jahre älter als ich. aber sie weiß alles und ist unser messias oder was?!

manchmal hab ich einfach das gefühl, ich würde mit dem allem nicht mehr zurecht kommen. und ich weiß nicht, welcher teil von mir recht hat. der, der brav zuhause aufgewachsen ist und die meinung der eltern berücksichtig. oder der andere, der ihm glauben will. der, der an seinen lippen hängt und manchmal gern alles genau so übernehmen würde.
ich weiß es nicht.
ich weiß nicht mal auf welcher seite ich stehe.

ich hätte gern, dass er um mich kämpft und dass er mehr euphorie zeigt und überhaupt. ich will einfach nur FÜHLEN. fühlen dass er mich liebt und fühlen dass er mich versteht und fühlen, dass er alles nicht so verdammt selbstverständlich sieht "weil es schiksal ist".

ich hab keine ahnung, wie lange ich das noch aushalte. dieses ganze gerede vonwegen "schiksal" und "verbindung". es bleibt IMMER das gefühl, ich wüsste nichts über ihn. immer. und es bleibt immer das gefühl, es ginge mir nur um das materielle. das körperliche. weil ich es scheinbar aufzugeben scheine, hinter die fassade zu blicken. und das macht mir angst, weil ich weiß, dass ich dann genau so menschlich werde, wie all die, die ich so verachte. verblendet und egoistisch.

er hat mich verändert. und ich weiß nicht, ob es positiv oder negativ ist. ich weiß nicht mal mehr, wer ich vorher war. oder wie.
es gibt nurnoch jetzt.

und jetzt schmerzt.

5.8.09 01:05


Nö.

so. und weil mir hier schon wieder alles so derbe auf den sack geht, hab ich nicht mal mehr lust auf geburtstag. ehrlich nicht.

ich bin kurz davor alles ab zu blasen. wirklich. ich will mich am liebsten alleine betrinken morgen. und dann an ner alkoholvergifung verrecken.

ne, keine ahnung. wasweißich. ist mir auch egal.

ich will ja hier niemanden zu irgendwas zwingen. 

24.7.09 13:24


Fickt euch alle.

UND WIE ICH IHN LIEBE.

 

Mir egal was ihr jetzt denkt. Von wem auch immer. Ihm oder mir oder uns beiden.

21.7.09 22:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung